News

Katharina List-Nagl als Top-Unternehmerin ausgezeichnet

Am Freitag, den 12. Oktober 2018 zeichnete die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY zum 13. Mal herausragende UnternehmerInnen mit dem EY Entrepreneur Of The Year Award aus. Katharina List-Nagl von F/LIST gewann in der Kategorie Industrie & Hightech und vertritt Österreich beim World Entrepreneur Of The Year Award 2019 in Monte Carlo.

„Ich bin sehr stolz auf diese renommierte Auszeichnung und den Steigflug unseres Familienunternehmens vom kleinen Tischlereibetrieb mit fünf Mitarbeitern hin zu einer weltweit tätigen Gruppe mit 750 MitarbeiterInnen“, so Katharina List-Nagl. „Es ist eine große Ehre und eine schöne Herausforderung, Österreich als Vertreterin beim EY World Entrepreneur Of The Year 2019 in Monte Carlo auf dem internationalen Parkett zu vertreten.“

Der EY Entrepreneur Of The Year gehört zu den weltweit renommiertesten Auszeichnungen für Unternehmerinnen und Unternehmer. Seit über 30 Jahren zeichnet EY in 60 Ländern ausgewählte Entrepreneure für besondere Leistungen aus. In der Kategorie Industrie & Hightech konnte Katharina List-Nagl, die bereits in der dritten Generation das Unternehmen F/LIST führt, überzeugen. Die Eigentümerin und Geschäftsführerin des international renommierten Herstellers hochwertiger Innenausstattungen für Businessjets, Yachten und Residenzen mit Sitz in Niederösterreich wurde von der Fachjury aus 15 Finalisten ausgewählt. Die hochkarätige Jury wählte die Siegerin auf Basis von fünf Kriterien aus: Unternehmerische Leistung, Geschäftsentwicklung, Innovationskraft, Mitarbeiterführung und Zukunftsfähigkeit des Betriebs. Katharina List-Nagl wurde von der Jury außerdem als Vertreterin Österreichs beim EY World Entrepreneur Of The Year 2019 in Monte Carlo ausgewählt.

„Katharina List-Nagl ist eine herausragende Unternehmerin, die beweist, dass bodenständige Unternehmensführung und hervorragendes Gespür für Luxus kein Widerspruch sind. F/LIST ist heute auch aufgrund ihres unternehmerischen Könnens und ihrer Leidenschaft ein globales Familienunternehmen aus Niederösterreich. Wir freuen uns sehr, dass Katharina List-Nagl Österreich beim EY World Entrepreneur of the Year 2019 in Monte Carlo vertreten wird“, so Erich Lehner, neuer Program Partner des EY Entrepreneur Of The Year in Österreich.

F/LIST gewinnt German Innovation Award

Nachdem F/LIST® HEATED STONE FLOORING beim German Design Award 2018, der gelungenes Produktdesign auszeichnet, als „Winner“ gekürt wurde, schaffte es dieses Produkt, auch „Winner“ beim German Innovation Award zu werden. Dieser ebenfalls vom Rat für Formgebung 2018 erstmalig ausgelobte Preis geht an Produkte und Projekte, die in ihrem Bereich echte Innovationen darstellen.

In der Kategorie „Aviation & Maritime Technologies“ der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Business“ konnte F/LIST® HEATED STONE FLOORING die hochkarätige Jury von seinem Innovationsgehalt überzeugen: Er ist der einzige voll zertifizierbare Echtsteinboden mit integrierter Heizung auf dem Markt, kann auf eine beliebige, voreingestellte Temperatur zwischen 23 °C and 33 °C eingestellt werden, bei einem niedrigen Stromverbrauch von nur 200W je Quadratmeter. Trotz der beachtlichen technischen Leistung ist der Boden nur 11,2 mm stark und nicht wesentlich schwerer als die unbeheizte Variante – das Gewicht ist in der Luftfahrtindustrie von entscheidender Bedeutung. Trotzdem ist der beheizte Steinboden genauso leicht zu reinigen und dauerhaft brandsicher. Ein innovatives Befestigungssystem vereinfacht Einbau und Wartung, was Zeit und Geld spart.

Während Teppiche nach wie vor eine sehr verbreitete Fußbodenlösung in Businessjets sind, stellt ein Steinboden eine äußerst hygienische Alternative dar, insbesondere in Eingangs- und Nassbereichen. Aufgrund seiner hohen Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit muss er zudem wesentlich weniger oft ersetzt werden. Trotz der harten Oberfläche besteht F/LIST® HEATED STONE FLOORING alle Trittschalltests. Sein hervorstechendstes Merkmal ist zweifellos seine zeitlose Eleganz, die jedes Innendesign unterstreicht und unterstützt; die integrierte Heizung erzeugt eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

Der 2018 erstmalig verliehene German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.
Er macht großartige Leistungen für ein breites Publikum sichtbar und sorgt für eine erfolgreiche Positionierung am Markt. Teilnehmen können nur Unternehmen, die durch die Expertengremien und Scouts des Rat für Formgebung nominiert wurden. Dieses Verfahren sorgt für die Unabhängigkeit und Exzellenz des Awards.

Die Jury setzt sich zusammen aus unabhängigen, interdisziplinären Experten aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft, die Bewertung der Einreichungen erfolgt nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Die Innovationsstrategie sollte Aspekte wie soziale, ökologische, ökonomische Nachhaltigkeit und den Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigen. Auch Faktoren wie Standort- und Beschäftigungspotenzial, Langlebigkeit, Marktreife, technische Qualität und Funktion, Materialität und Synergieeffekte spielen eine entscheidende Rolle im Jurierungsprozess. Im ersten Jahr seiner Verleihung wurden bereits mehr als 650 Projekte für den German Innovation Award eingereicht.

F/LIST eröffnet neues Werk in Kanada

F/LIST hat mit 14. Mai im Luftfahrt-Cluster um Montréal offiziell ein eigenes Produktionswerk, die Tochtergesellschaft F. LIST CANADA CORP. eröffnet.

Ab sofort werden dort für Kunden in ganz Nordamerika edle Holzfurniere und Businessjet-Einrichtungen produziert. Das Engagement in Québec ist das Ergebnis langjähriger erfolgreicher Geschäftsbeziehungen in Nordamerika. Die Kunden in Kanada und den USA sollen durch den neuen Standort noch flexibler und schneller bedient werden. Insbesondere spezielle dreilagige, brandsichere Holzfurniere werden von den F/LIST-Fachkräften produziert und direkt an Kunden in ganz Nordamerika geliefert. Durch die räumliche Nähe entfallen tausende Kilometer an Transportwegen, Furnierauswahl und Abnahme können kurzfristig durchgeführt werden. Auch verbesserter Product Support, Aftermarket Services (Ausbesserungen und Erneuerungen der Ausstattung von Gebrauchtflugzeugen) und Produktionsleistungen können nun noch unmittelbarer angeboten werden.

Am Vormittag des 14. Mai waren wichtige Würdenträger von Gemeinde, Provinz und Regierung, sowie Vertreter wichtiger Behörden und Institutionen zu Gast im neuen, rund 5.500 m² großen Produktionswerk. Nach mehreren Ansprachen, unter anderem durch den neuen CEO von F. LIST CANADA CORP., Sean Johnson, wurde in einer feierlichen Zeremonie das Band durchschnitten und das neue Werk offiziell eröffnet. Am Abend desselben Tages lud das neu eröffnete Unternehmen viele Vertreter seiner wichtigsten Geschäftspartner und Kunden aus ganz Nordamerika zu einer Besichtigung ein.

Von der internationalen Expansion profitieren hauptsächlich die MitarbeiterInnen in Österreich: F/LIST erwartet sich dadurch ein Mehr an Aufträgen in Nordamerika, wodurch der Betrieb am Hauptstandort im niederösterreichischen Thomasberg langfristig gesichert wird.

Erster PC-24 mit F/LIST-Interieur übergeben

Am 7. Februar wurde der erste Pilatus PC-24 offiziell an PlaneSense, ein US-Lufttransportunternehmen auf Teileigentumsbasis, übergeben. Sämtliche Kabinen-Monuments dieses Jets wurden von F/LIST geliefert, die Unterkonstruktionen der Cabinets kamen von F/LISTs Joint Venture HILITECH. Dessen ultraleichte Composite-Komponenten tragen stark zur Vielseitigkeit des PC-24 bei.

Die hohe Qualität, Verlässlichkeit und die umfassenden Services von F/LIST werden von Pilatus schon seit längerer Zeit geschätzt. Mit der Beauftragung des Interieurs für den weltweit ersten PC-24 wurde die langjährige Partnerschaft der beiden Unternehmen weiter gestärkt. F/LIST lieferte das Interior für Eingangsbereich und Kabine inklusive Lavatory, Schiebetüren, Tische, Galley, Stein-Countertops und Steinboden. Es ist eine große Ehre für F/LIST, an Bord des ersten einer neuen Generation von „Super Versatile Jets“ mit seinen High-End Interiorprodukten vertreten zu sein.

Die wichtigsten USPs des PC-24 – die Flexibilität eines Turboprop mit dem Komfort eines Medium-Light Jet und der Leistung eines Light Jet – verlangten neue Ideen zur Platz- und Gewichtsreduktion. HILITECH, F/LISTs Joint Venture mit der Hintsteiner Group brachte genau das ein: Leichtbau-Carbon-Composite-Komponenten, hergestellt in einem neuartigen Prozess, welcher bis zu 25 % Gewicht gegenüber herkömmlichen Verfahren spart. Darüber hinaus ermöglich dieses Verfahren komplexere dreidimensionale Formen und damit die Realisierung gewagter Design-Ideen. Die hochfesten und fast nahtlosen Rohteile sind mit F/LISTs eleganten Holz- und Steinfurnieren veredelt, um Pilatus‘ Anspruch der „Crystal Class“ zu entsprechen.

F/LIST gewinnt German Design Award

Der deutsche Rat für Formgebung ehrt jährlich bemerkenswerte und innovative Produkte, Projekte, sowie deren Urheber. Nachdem F/LIST® HEATED STONE FLOORING die Shortlist des diesjährigen Crystal Cabin Awards erreichte, wurde das Produkt beim German Design Award 2018 als „Winner“ gekürt.

F/LIST® HEATED STONE FLOORING ist der einzige voll zertifizierbare Echtsteinboden mit integrierter Heizung auf dem Markt. Er kann auf eine beliebige, voreingestellte Temperatur zwischen 23 °C and 33 °C eingestellt werden, bei einem niedrigen Stromverbrauch von nur 200 Watt je Quadratmeter. Trotz der beachtlichen technischen Leistung ist der Boden nur 11,1 mm stark (bei einer minimalen Aufbauhöhe von 17,1 mm) und nicht wesentlich schwerer als die unbeheizte Variante, was in der Luftfahrtindustrie von entscheidender Bedeutung ist. Trotzdem ist der beheizte Steinboden genauso leicht zu reinigen und dauerhaft brandsicher. Ein innovatives Befestigungssystem vereinfacht Einbau und Wartung, was Zeit und Geld spart.

Die Preisverleihung wird im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse Ambiente 2018 abgehalten, welche in Frankfurt am Main von 9. bis 13. Februar 2018 stattfindet.

F/LIST GERMANY schliesst erfolgreich erstes grosses Refurbishment ab

“It happened! BOO’s been revamped!”

Mit diesen Worten verlautbarte AIR-X Sales Manager Debbie Camenzuli auf LinkedIn das vollendete Refurbishment des Challenger 850 mit dem Kennzeichen 9H – BOO. Das Projekt für den Malteser Charterer war das erste große Refurbishment-Projekt der im April gegründeten F. LIST GERMANY GMBH, welche aus der OHS Aviation Services GmbH hervorging. Das Refurbishment wurde in Zusammenarbeit mit F/LIST’s wichtigem strategischen Partner Lufthansa Bombardier Aviation Services in Berlin Schönefeld durchgeführt.

Im Zuge von “BOOs” Refurbishment wurden alle Sitze neu mit elegantem crèmefarbenem Leder – passend zum schicken neuen Stoff des Diwans – bezogen. Neue Linings an den Decken und den unteren und oberen Sidewalls, sowie neue PSU Panels tragen ebenfalls zu dem eleganten und cleanen Gesamteindruck bei. Ein im gesamten Kabinenbereich neu verlegter traubefarbener Teppichboden bietet einen geschmackvollen Kontrast zu der ansonsten hellen, crème-getönten Kabine. Die eleganten matten Eichenoberflächen von Galley, Sideledges, Bulkhead und Partition wurden aufgearbeitet und verleihen dem Interieur einen völlig neuen, edlen Touch.

Die gesamten Innenarbeiten wurden im Laufe von etwa sechs Wochen in F/LIST GERMANYs EASA Part 145-zertifiziertem Tischlerei- und Polstereibetrieb in Schönefeld erledigt, während Lufthansa Bombardier Aviation Services vorgeschriebene Flugzeugwartungsarbeiten durchführte.
Kurz nachdem 9H-BOO wieder den Dienst aufnahm, sagte Bernhard Wallner, CCO von AIR-X: “Danke an das F/LIST-Team für die großartige Arbeit. Das Ergebnis ist umwerfend. Unsere Kunden lieben das neue Interieur.”

Bei F/LIST erwartet man, dass dieser Erfolg der erste in einer ganzen Reihe von Projekten in Zusammenarbeit mit Lufthansa Bombardier Aviation Services und anderen MROs weltweit sein wird.